browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Biographie

Hanz ist ein Slam Poet aus dem Raum Stuttgart. Seinen ersten Poetry Slam bestritt er 2008. Er tritt auf Bühnen zwischen Sylt und Wien, Görlitz und Bern auf und blickt auf weit über 1000 Auftritte zurück.

Hanz moderierte mehr als 400 Veranstaltungen, z.B. Poetry Slams, Science Slams, Powerpoint Karaoke, Mixed Shows, Galaveranstaltungen, Podiumsdiskussionen, Empfänge, Preisverleihungen, Auktionen, etc.

Seit 2009 leitet Hanz regelmäßig Poetry Slam-, Schreib- und Performance-Workshops an Schulen und in anderen Einrichtungen. Er dozierte an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg und an der Uni Landau zum Thema Poetry Slam.

Meilensteine:

Sieger von über 150 Poetry Slams im deutschsprachigen Raum
Baden-Württembergischer Poetry Slam-Vizemeister 2010 und 2015

2008-2015 Teilnehmer der Deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam (Mitwirken im Einzel- und Teamwettbewerb sowie als Moderator)

2016 Mitorganisator des SLAM 2016 – die Deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam in Stuttgart
2015 Mitorganisator der Bayrischen Poetry Slam-Landesmeisterschaften in Ingolstadt
2015 Mitorganisator der Baden-Württembergischen Poetry Slam-Landesmeisterschaften in Konstanz/Singen
2012 Mitorganisator der Rheinland-Pfälzisch-/Saarländischen Poetry Slam-Landesmeisterschaften in Landau
2011 Mitorganisator der Baden-Württembergischen Poetry Slam-Landesmeisterschaften in Stuttgart/Ludwigsburg

Slammaster und Moderator (MC) folgender Poetry Slams:

Hanz führte 2012 beim Theaterstück Slam-Kabarett in Hamburg Regie.

Er ist Gründungsmitglied der Lesebühnen “Abendgestaltung für Fortgeschrittene” gemeinsam mit Das Lumpenpack, Tino Bomelino und Nektarios Vlachopoulos in Aalen, Heidenheim und Ludwigsburg.

Im Februar 2011 erschien Hanz’ erstes Buch mit CD “In fremden Betten schläft es sich doch am besten“.